» Wilde Personal-Rochaden an der Seitenlinie

30.04.2021 - 18:06 Uhr
Nachricht versendenNachricht drucken

Das Kommen und Gehen der sportlich Verantwortlichen bestimmen in der Bundesliga derzeit Agenda und Schlagzeilen und dieser Vorgang rueckt die eigentlichen Akteure, die Spieler, mehr oder weniger in den Hintergrund. Erstaunlicherweise gibt es so gut wie keine Meldungen oder Geruechte zu spektakulaeren Spielertransfers, sieht man einmal von Upamecanos Wechsel von RB Leipzig zum FC Bayern ab.

Das Kommen und Gehen der sportlich Verantwortlichen bestimmen in der Bundesliga derzeit Agenda und Schlagzeilen und dieser Vorgang rueckt die eigentlichen Akteure, die Spieler, mehr oder weniger in den Hintergrund. Erstaunlicherweise gibt es so gut wie keine Meldungen oder Geruechte zu spektakulaeren Spielertransfers, sieht man einmal von Upamecanos Wechsel von RB Leipzig zum FC Bayern ab. Es sind also derzeit die Trainer, welche nun zusammen mit einigen Sportdirektoren die Szene bestimmen und ihr Schicksal nun selbst bestimmen, waehrend diese vor einigen Jahren noch ihre unsichere Vertragsgeltung als gegeben und ihr Gehalt als Schmerzensgeld angesehen haben. Ausserdem werden Ausstiegsklauseln und Abloesesummen mehr und mehr zur Normalitaet für die Entscheider an der Seitenlinie. Fast koennte man meinen, angesichts der Vielzahl von Fluktuationen und Personalrochaden zwischen diversen Klubs ? zumal wenn man den DFB noch hinzu nimmt - bildet das Jahr 2021 eine deutliche Wende bzgl. der Stellung von Fußballtrainern und einen Wandel im Selbstverstaendnis der sportlich Verantwortlichen. Ein White Paper dazu kann bei uns angefordert werden