» Torwarte und ihre Ausruestung - ziemlich jung, wenig beachtet, oft unterbewertet

03.05.2018 - 10:23 Uhr
Nachricht versendenNachricht drucken

Es gibt kaum ein Produkt im Fussball, das auf der einen Seite noch so jung ist (erst seit Mitte der 70er) und auf der anderen Seite bisher so wenig in das Blickfeld der Oeffentlichkeit und der interessierten Nutzniesser gerueckt ist. Dabei gibt es heute keinen Torwart mehr, der von der untersten Kreisklasse bis zum absoluten TOP-Team weltweit darauf verzichten will oder kann, mit diesem Sportartikel seine Torverhinderungsqualitaeten zu verbessern.

Es gibt kaum ein Produkt im Fussball, das auf der einen Seite noch so jung ist (erst seit Mitte der 70er) und auf der anderen Seite bisher so wenig in das Blickfeld der Oeffentlichkeit und der interessierten Nutzniesser gerueckt ist. Dabei gibt es heute keinen Torwart mehr, der von der untersten Kreisklasse bis zum absoluten TOP-Team weltweit darauf verzichten will oder kann, mit diesem Sportartikel seine Keeper-Qualitaet zu verbessern. Dabei verdient der Markt mehr Beachtung und kaufmaennischen Elan. Im Leistungsfussball sind heute fast vier Millionen Torleute aktiv (davon 1,4 Millionen in Deutschland), waehrend es im Freizeitsektor weltweit mehr als das Dreifache sind (ca. 13 Millionen). Daraus ergibt sich ein Absatzmenge von zig Millionen Paar Torwarthandschuhe p.a., so dass leicht nachvollziehbar ist, weshalb in einem solch interessant gewordenen Markt die grossen Fussballartikelhersteller nicht mehr nur den zahlreichen Spezialisten und kleineren Firmen hier das Feld ueberlassen wollen. Die Herausforderung der erstmals zu diesem Thema erstellten Studie bestand darin, jede Menge Marktdaten, Produktbesonderheiten sowie Hersteller und vor allem Marktfuehrer herauszufinden, Bestandsdaten aus dem nationalen und internationalen Fussball zu sammeln und zu pruefen, welche Groesse und Struktur der Markt für Fussballtorwarthandschuhe aufweist und welche Potentiale noch zu erschliessen sind.Diese Aspekte und vieles mehr werden eingehend analysiert, aufbereitet und interpretiert (u.a. Marktanteile, Sponsoren und Verdienste von Torleuten sowie ligaspezifische Auswertungen).